Direktkredite

„Lieber 1000 Freundinnen im Rücken -
als eine Bank im Nacken“

WAS IST EIN DIREKTKREDIT?

Ein Direktkredit ist ein privates, tilgungsfreies Darlehen, das uns als Hausprojekt Berlin-Rahnsdorf GmbH direkt – ohne den Umweg über eine Bank – zur Verfügung gestellt wird. Hierzu wird ein Vertrag zwischen der Privatperson und der GmbH abgeschlossen. Sympatisant*innen, Freunde, Familie und Verwandte, die uns in unserem Tun unterstützen wollen, können Geld bei uns anlegen. Dafür bieten wir Euch unterschiedliche Zinssätze im Rahmen von 0 bis 1,5%.

WARUM DIREKTKREDITE?

Laufende Kosten decken wir selbstständig durch die Mietzahlungen der Bewohner*innen. Damit wir das Haus im Püttbergeweg 77 jedoch erst einmal kaufen konnten, haben wir einen Kredit bei der GLS-Bank aufgenommen. Jede Bank verlangt als Sicherheit für einen Kredit um die 30% Eigenkapital. Bei einer Genossenschaft wird dieses Eigenkapitel oft durch Einlagen der Bewohner*innen gestemmt. Das lehnen wir aus politischen Gründen ab. Bei uns soll jede*r wohnen können – auch Menschen, die sich keine Genossenschaftsanteile leisten können. Daher haben uns Direktkredite als Eigenkapital gedient.

WAS MACHEN WIR DAMIT?

Viele Direktkredite aus der Anfangsphase waren zeitlich befristet. Sie laufen in den nächsten Jahren aus und müssen ersetzt werden. Dafür und auch für weitere Baumaßnahmen am Haus sind neue Direktkredite sehr wichtig. Außerdem können wir unseren mit 4,5% verzinsten Bankkredit einmal pro Jahr mit maximal 10000,- sondertilgen, indem wir ihn durch Direktkredite auslösen. Dadurch wird für uns die Zinslast geringer.

Schön wäre es natürlich gewesen, wenn wir für unsre Idee überhaupt keine Bank gebraucht hätten. Nach dem Motto „Lieber 1000 Freund*innen im Rücken – als eine Bank im Nacken“ leihen wir uns das Geld für unser Wohnprojekt viel lieber bei Menschen, die wir persönlich kennen (lernen) und die uns und unsre Idee genau aus diesem Grund auch unterstützen möchten.

WIE KANNST DU UNS UNTERSTÜTZEN?

Wenn auch Du uns finanziell unterstützen möchtest, kannst Du mit unser Hausprojekt-Berlin Rahnsdorf GmbH einen Direktkreditvertrag abschließen. Du kannst uns einen Kredit in Höhe von 500,- Euro oder mehr zur Verfügung stellen. Kredite unter 500,- Euro sind wegen des Verwaltungsaufwands ungünstig. Neben Krediten mit fester Höhe kannst Du auch einen Sparplan abschließen, bei dem Du uns monatlich eine festgesetzte Sparrate (ab 50,- Euro pro Monat) überweist.

Im Folgenden haben wir die wichtigsten Informationen dazu zusammengestellt. Bei weiteren Fragen oder Unsicherheiten wende Dich gerne an uns.

WAS HAST DU DAVON?

Direktkredite bieten die Möglichkeit einer sinnvollen, sozialen und nachhaltigen Geldanlage. Was wir bieten können, ist die Gewissheit, dass Dein Geld für einen sozialen Zweck „arbeitet” statt für eine Bank: Wir spekulieren nicht mit Wohn- und Gewerberaum, sondern stellen ihn zu bezahlbaren Preisen zur Verfügung. Bei uns kannst Du vorbeischauen und sehen, was wir gerade mit deinem Geld machen. Du unterstützt damit ein soziales und politisch engagiertes Wohnprojekt und hilfst mit Deinem Kredit, eine Alternative zum renditeorientierten Wohnungsmarkt aufzubauen. Denn unser Haus wird auch nach Abzahlung aller Bankkredite und Zurückzahlung aller Direktkredite immer Mietshaus bleiben. Auch sind wir Mitglied im Mietshäuser Syndikat, weil wir keine private Bereicherung durch Gewinne oder Spekulation mit Wohnraum unterstützen wollen.

Wir bieten Dir unabhängig der Höhe und Laufzeit Deines Direktkredites, Vermögensanlagen mit unterschiedlichen Zinssätzen zwischen 0 und 2%.
Du kannst jedes Jahr entscheiden, ob Du die Zinsen ausbezahlt haben möchtest oder wir sie liegen lassen sollen. Triffst Du keine Abmachung darüber mit uns, so bleiben die Zinsen stehen und werden einfach am Ende der Laufzeit mit ausbezahlt. Um den sozialen Charakter des Projekts zu unterstützen, freuen wir uns natürlich sehr, wenn Du Dich für eine zinslose Vermögensanlage bzw. eine mit niedrigem Zinssatz entscheidet.

Wir möchten Dich darauf hinweisen, dass wir nur das festangelegte Geld verzinsen, nicht aber liegengelassene Zinsen. Wir möchten keinen Zinseszins gewähren, da wir ein wesentliches politisches Problem darin sehen, das Geld ohne weiteres Zutun Geld produzieren kann.

WIEVIEL SICHERHEIT GIBT ES?

Bankübliche Sicherheiten dürfen und können wir nicht garantieren. Für den Fall eines ökonomischen Engpasses des Projekts können Direktkredite nicht sofort zurückgezahlt werden, wenn dadurch das Projekt zahlungsunfähig würde. Dies bedeutet aber auch, dass ein*e Direktkreditgeber*in ein Hausprojekt des Mietshäusersyndikat nicht in die Insolvenz treiben kann – zum offensichtlichen Vorteil nicht nur für das Haus selbst, sondern auch für alle anderen Direktkreditgeber*innen.

Darüber hinaus sind Direktkredite Nachrangdarlehen, das heißt: Im Falle einer Insolvenz werden Direktkreditgeber*innen nachrangig bedient. Zuerst erhalten andere Gläubiger, etwa Banken, ihr Geld zurück. Das heißt auch, dass es im schlimmsten Fall zu einem vollständigen Verlust des von Dir angelegten Geldes kommen kann. Allerdings sind wir mittlerweile aus der heißen Gründungsphase heraus – die GLS-Bank sieht das wohl ähnlich: Die anfangs hinterlegten Bürgschaften wurden uns mittlerweile erlassen. Außerdem ist eine Insolvenz bei einem Mietshäusersyndikats-Projekt bisher nur einmal vorgekommen: Der Eilardshof in Neustadt a. d. W. musste aufgeben. Weitere Informationen zum Eilardshof und wie es dazu kam, gibt es hier.

Trotzdem haben wir viel zu bieten, was uns zu vertrauenswürdigen Partner*innen macht:

1) Solidarzusammenschluss
Unser Hausprojekt ist Teil des Mietshäuser Syndikats Freiburg, unter dessen Dach seit zwanzig Jahren inzwischen rund 90 gut funktionierende und von vielen Menschen gemeinsam getragene Projekte existieren. Zusätzlich können wir lokal auf das Know-How und die Erfahrung der Regionalen Beratung des Mietshäuser Syndikats Berlin-Brandenburg zurückgreifen.

2) Realistische Finanzplanung
Unser Finanzierungsplan wurde in enger Zusammenarbeit mit der regionalen Beratung des Mietshäuser Syndikats Berlin-Brandenburg erarbeitet. Die Kalkulationen sind auf Solidität ausgerichtet und berücksichtigen die Ertragskraft unseres Hausprojektes. Diese ergibt sich aus den Mieteinnahmen, die das Fundament zur Tilgung unserer Kredite bilden. Wichtige Faktoren wie Mietausfallwagnis, Instandhaltung, laufende Kosten wie Zinsen und Gebühren sind ebenfalls in unseren Finanzierungsplan mit eingerechnet.

3) Lokale und transparente Geldanlage
Du kannst vorbeikommen und vor Ort sehen, wo Dein Geld steckt und was damit geschieht. Wir verschicken regelmäßig Informationen über die Entwicklung des Projekts. So bleibt die Verwendung Deiner Geldanlage transparent. Auf Anfrage können wir dir gerne Einsicht in die Bilanzen, Wirtschaftlichkeitsberechnungen, etc. geben. Wie jede GmbH veröffentlichen wir unsere Bilanz auch jährlich im Bundesanzeiger.

KÜNDIGUNGSFRIST UND LAUFZEITEN

Direktkredite können befristet mit einer Laufzeit von 3 Monaten oder mehr gewährt werden. Selbstverständlich sind auch unbefristete Kredite möglich. Kredite mit langen Laufzeiten sind für uns besonders hilfreich, weil sie eine hohe Planungssicherheit und niedrige Verwaltungskosten mit sich bringen. Gerade bei großen Kreditsummen ist das für uns wichtig. Befristete Kredite enden automatisch nach der vereinbarten Zeit, wenn sie nicht verlängert werden. Bei unbefristeten Direktkrediten beträgt die Kündigungsfrist unter 5000 Euro drei Monate, und über 5000 Euro sechs Monate.
Wir bitten Dich, die vereinbarten Laufzeiten und Kündigungsfristen einzuhalten, damit wir sicher planen können. Doch zu einem fairen Umgang mit Geld gehört für uns auch der Verzicht auf Knebelverträge. Daher werden wir uns selbstverständlich bemühen, die Rückzahlung des Geldes auch vorzeitig zu ermöglichen, ohne starres Beharren auf Vertragsvereinbarungen.

RECHTLICHE HINWEISE

Für unsere Direktkredite gilt das Vermögensanlagengesetz erst ab dem 01.01.2016. Darauf weisen wir gemäß § 32 Absatz 10 (Übergangsvorschriften) hin.
Nach dem Vermögensanlagengesetz bietet die Hausprojekt Rahnsdorf GmbH seit dem 01.01.2016 verschiedene neue Vermögensanlagen an, die in der Annahme jeweils unterschiedlich verzinster Nachrangdarlehen bestehen. Im Rahmen der neuen Vermögensanlagen wird von der GmbH innerhalb von 12 Monaten nicht mehr als 100.000,- Euro angenommen. Es besteht daher keine Prospektpflicht nach dem Vermögensanlagengesetz.
Die bis zum 31.12.2015 eingeworbenen und angenommenen Direktkredite gelten als abgeschlossene Vermögensanlagen.

WAS IST SONST NOCH WICHTIG?

Keine Verwaltungskosten

Alle anfallenden Verwaltungskosten trägt selbstverständlich das Projekt, für Dich fallen also keinerlei Gebühren oder ähnliches an. Durch die vereinbarten Mindestlaufzeiten, Mindesthöhen und festen Kündigungsdaten ist der Aufwand für uns sehr überschaubar.

Steuern

Im Gegensatz zu Banken sind wir nicht berechtigt, Kapitalertragssteuer einzubehalten und abzuführen. Du bist daher selbst dafür verantwortlich, Deine Erträge aus Direktkrediten im Zuge Deiner Einkommenssteuererklärung anzugeben. Dazu erhältst Du auf Wunsch eine Bescheinigung über Deine Zinseinnahmen.

SCHRITT FÜR SCHRITT ohne schnell und sofort.

Wenn du Interesse daran haben solltest, uns mit einem Direktkredit zu unterstützen, dann melde dich telefonisch oder per Mail bei uns. Gerne laden wir Dich zu einem ausführlichen persönlichen Gespräch ein, um uns gegenseitig kennenzulernen – am liebsten persönlich, aber gerne auch telefonisch. Wir werden uns in jedem Fall bemühen, auf alle Deine Fragen eine Antwort zu finden. Wichtig ist uns jedem Fall, dass keine Fragen offen bleiben.

Persönliche Gespräche kannst du bei uns unter der E-Mail Adresse hausprojekt-rahnsdorf@syndikat.org vereinbaren. Wenn du uns eine Telefonnummer hinterlässt, unter der wir dich erreichen können, rufen wir dich gerne zurück.